Rudis neuer Auftrag

Früher war er Stürmer,Publikumsliebling, Nationaltrainer usw. Nun ist er Manager in Leverkusen und hat scheinbar den Auftrag, der Welt rein optisch das Genie Albert Einstein zurückzubringen. Welch Frisur. Aber der UEFA Cup war auch heute wieder nur Nebenprogramm, bin ich doch nicht nur gedanklich in den Niederungen des Fussballs Zuhause. Natürlich haben wir Samstag unser erstes grosses Turnier, aber Samstag spielt auch der RWE gegen die zweite des VfL aus Wolfsburg (Das Grauen hat einen Namen…). Ich hoffe, dass die Punkte in Essen bleiben, denn sonst kann so langesam für die…….nee, soweit will ich noch nicht denken. Fakt ist: Nur ein Sieg zählt. Gegen Wolfsburg sowieso. Heute gab es auch noch einen Kommentar zum derzeitigen „Ist-Stand“ an der Hafenstrasse vom zuständigen Redakteur der Reviersport. Das hatte im Forum zwiespältige Reaktionen zur Folge. Die einen sagen so, und die anderen sagen so….;-). Ach ja: Ich glaube, ich habe da am Samstag in den Kreisporthallen zu Nordhorn den leichteren Job als Heiko Bonan fast zeitgleich an der Hafenstrasse zu Essen. Unser Abschlusstraining heute war ganz in Ordnung, auch wenn der Bernd noch einen Spieler suspendiert hat. Das wiederum hatte zur Folge, dass wir nicht einmal einen Ball hatten. Aber, spontan wir wir sind, lösten wir auch dieses Problem. So, und in ca. 2 Wochen habe ich endlich den umtimativen Film im Haus, um Mareike zu zeigen, warum ich so bin, wie ich bin: Dann dürfte „Fever Pitch“ als DVD geliefert werden. Das Buch war wirklich gut, meine Erinnerungen an den Film sind nicht mehr so doll, die Botschaft durchaus ;-): Alles wird gut……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s