Monatsarchive: November 2012

Derby

Der 1.FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach ist das Rheinische Derby. Der 1.FC Köln gegen Bayer Leverkusen aber auch. Bayer Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf ist auch ein Rheinisches Derby. Somit also auch Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach. Der 1.FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf ist natürlich auch ein Rheinisches Derby. 
Ebenso wie Borussia Mönchengladbach gegen Alemannia Aachen. Fortuna Düsseldorf ist aber auch kompatibel im Niederrheinischem Derby mit dem MSV Duisburg und entsprechend der Ligazugehörigkeit auch mit Rot Weiss Essen. Alles Derby halt. Rot Weiss Essen hat auch Derbys, ganz viele sogar. Aber noch mehr Rivalen. 
Ich vergass: Borussia Mönchengladbach gegen Fortuna Düsseldorf ist natürlich auch ein Derby. Ebenso wie der VfL Wolfsburg gegen die TSG Hoffenheim. Ein börsengeführtes Derby. Und hat eigentlich Fortuna Köln Derbys gegen die zuvor genannten Vereine, sollten sie jemals wieder Bundesliga spielen? 
Der FC Bayern hat sein Derby ja gegen den HSV, nämlich das Nord- Süd Derby. Manchmal auch Gipfel genannt. Ist dann der VfL Bochum gegen Energie Cottbus das West – Ost Derby ? Was ist dann das Südwest gegen Nordost Derby ? Derbe eigentlich, diese „Derbykunde“.

Der Kaffee, zu stark!

Gewisse Umstände an diesem regnerischen Novembernachmittag ergaben einmalige Situationen. Man könnte auch sagen: Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. Letztendlich führten aber auch diese Dinge nur zu einem Ziel: Ein Fußballspiel von Rot Weiss Essen zu verfolgen. 
Bis zur 20. Minute war es sogar ein recht gut geführtes: Den Ball sicher am Fuß führend, das Spiel als solches geschickt in die Breite gezogen. Bisweilen aber zu überhastet oder den letzten Pass ungenau spielend. 1:0 stand es schon nach acht Minuten und besagter Zeitraum ließ auf einen entspannten Fußballnachmittag hoffen. 
Dann aber gab es einen ersten Fünfer für das Phrasenschwein, nämlich den vielzitierten Bruch im Spiel. Und direkt noch einen Fünfer hinterher für: Der RWE ließ sich den Schneid abkaufen. Vor der Halbzeit passierte zwar nichts mehr, aber wer sich dem Fußball etwas angenähert hat, der wusste: Hier bettelt eine Mannschaft quasi um das Gegentor! In der Halbzeit passierte dann nicht viel, ausser, daß Herr Rehhagel der Kaffee zu stark war. 
Im Anschluss daran wurde zwar der Kaffee nicht milder, daß Spiel des RWE aber auch nicht besser. Und es begann auf den Tribünen zu rumoren. Ein lang nicht mehr gehörtes und wohl kaum vermisstes Geräusch ertönte: Pfiffe gegen die eigenen Mannschaft. Wenige zwar, aber doch vernehmbar. Zudem war die Unzufriedenheit mit dem Spiel spürbar, auch wenn der Stimmungskern wirklich sein Bestes gab, um die eigene Mannschaft zu unterstützen. Logische Konsequenz übrigens der Ausgleich. Es blieb bei diesem 1:1. 
War jetzt der Erfolg in Köln ein Muster ohne Wert ? Natürlich nicht, aber er konnte auch nicht versilbert werden. Macht weitere zehn Euro für das Phrasenschwein. Drei Punkte wären aber besser gewesen.