Das Beste kommt zum Schluß

Nach dem ganzen Fußball der letzten Wochen wurde es mal wieder Zeit für einen schönen Film. „Schön“ ist in diesem Falle eigentlich relativ, sind beide Hauptprotagonisten doch von langer Krankheit und kurzer Lebensdauer gezeichnet. Wie allerdings die unvergleichlichen Jack Nicholson und Morgan Freeman das gemeinsames Schicksal ihrer Filmfiguren meistern, das ist die hohe Kunst der Schauspielerei. Ein leiser, mitunter komischer Film, der aber zum Schluß eine gefühlte Feuchtigkeit (oder war sie real?) in den Augenwinkeln hinterläßt. Ein Film als Bekenntnis zum Leben und der Sicherheit, das danach ein weiteres folgt. Ein Film auch für das eigene Archiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s