Monatsarchive: Dezember 2012

Spielerfrauen, Teil 1

Der RWE dieser Tage macht einfach keinen Spaß mehr. Es ist nicht mehr auszuhalten. Katastrophal das Ganze! Hier wird zielgerichtet den Fans jene Grundlage entzogen, die Winterpause einigermaßen hohen Blutdruckes zu überstehen. Werden gestandene Männern einfach zum Spielball von Kompetenz und Seriosität degradiert. 
Wie um Himmels Willen soll jetzt noch mitten in der Nacht zu Hause der Absturz an der Theke entschuldigt werden, wenn man nicht mal mehr das Elend um den Verein vorschieben kann? Was macht das mit meinem Selbstbewusstsein, mit einem Schlag nicht mehr wacher Zwerg, sondern schlafender Riese zu sein? Und warum Nummer 3 werden? Jahrelang haben wir geglaubt, Nummer 5! lebt. 
Was haben wir um die alte Bude geheult und waschen uns jetzt sogar die Hände ob der schönen Keramiken. Auf den Punkt gebracht: Wir sind fassungslos! Beraubt der gewohnten Winterpause, in welcher wir eher eine Kerze für den Verein denn für den Fortbestand der Ehe angezündet hatten. Wochenlang konnten wir unserem Ärger freien Lauf lassen, waren dadurch höchst kommunikativ; In direkter Verbindung zu vielen schlaflosen Nächten und der Fragestellung, ob der RWE auch den Rutsch in ein neues Jahr schaffen wird. 
Und nun? Nun sind wir wieder wer. Haben alle Optionen und können nicht meckern. Wie sich das anhört…..