Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts (Homer).

Und wie wir heute so vor uns hin horchten und eigentlich mit ganz anderen Inhalten in Sachen Blog beschäftigt waren, verdichtete sich ein Gerücht, welches  von einer baldigen Telefonkonferenz aller Regionalligisten kündigte. Erstaunlicherweise wusste das Gerücht aber auch schon von dem Ergebnis einer Konferenz zu berichten, die noch nicht nicht einmal stattgefunden hat.

Was also besagt die Gerüchteküche? Die Gerüchteküche im, seit kurzem, Land der Küchenbauer hat ein Menü gezaubert, von dem mir eher schlecht wird, als dass ich es wohlschmeckend finden kann: Corona wird die Regionalliga beenden. Soweit, so gut! Und es wird keine Absteiger geben. Meinetwegen! Aber einen Aufsteiger sollen sich angeblich sechzehn der achtzehn Vereine wünschen: Und zwar den SC Verl. Seines Zeichens aktueller Tabellenzweiter. Anstelle des SV Rödinghausen also. Dem Küchenbauerverein ohne Umfeld.

So, und jetzt noch einmal der Reihe nach: Ein Verein, dessen Teilnahme an der Relegation laut Punktestand noch nicht einmal annähernd feststeht, soll also aufsteigen. Ohne Relegation! Diese wird also komplett ausgehebelt? Oder wie darf ich Unwissender das verstehen? Man kann nicht einfach einen Aufsteiger bestimmen, weiß die Liga darüber noch nicht einmal annähernd, wo der eigene Saisonfrosch die endgültige Locken hängen hat! Und man kann nicht einfach einen Aufsteiger bestimmen, hat auch die konkurrierende Relegationsliga noch nicht annähernd Kenntnis davon, dass die Relegation scheinbar ausgesetzt werden wird.

Ganz wichtig: Es geht hier nicht gegen den SC Verl als Verein! Es geht hier gegen den Planungswahnsinn, der gerüchteweise scheinbar schon auf den Weg gebracht wurde… Die Verler Mannschaft hat bis Corona eine tolle Saison gespielt. Zu unserem Leidwesen!

Wenn es also heute wirklich dazu kommen sollte, dass die Saison für beendet erklärt wird, und der SC Verl aufsteigen darf….ja dann ist das nicht nur eine weitere Kerbe in dem Gürtel der Unwägbarkeiten bei Rot-Weiss Essen. Es wäre vor allem eine der absurdesten sportliche Entscheidungen seit dem Bundesliga Skandal von 1971.

Ey, wenn jetzt der SC Verl den gefühlt 375 Punkte Vorsprung  der Reds aus Liverpool auf den Rest der Liga hätte, dann wäre eine solche Entscheidung nachvollziehbar und würde keiner etwas dagegen haben. Im Gegenteil. Aber so…….

Ne ne! Zunächst einmal ein ernst gemeinter Mittelfinger in Richtung derer, die gezielt diese Indiskretion vorab jeder Zusammenkunft verbreitet haben. Und auch in Richtung derer, die glauben, nun nach Gutsherrenart den Fußball stets in die gewünschte Richtung lenken zu wollen, wie es gerade beliebt. So einfach geht das nicht.

Macht einfach! Freut Euch! Aber seit Euch sicher: Rot-Weiss Essen wir niemals untergehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s