Zurück ins Funkhaus

So, ich hoffe viele Fußballfans haben gestern die Reportage auf WDR 3 gesehen. Auch der erste Beitrag hatte einen interessantes, wenngleich schmerzhaftes Thema: Manfred Breuckmann geht in Rente. In den Vorruhestand, genaugenommen. Wie man es auch nennt, auf jeden Fall werden wir ihn zwischen 15.30 und 17.15 Uhr nicht mehr aus den Stadien, vorzugsweise im Westen, zu Ohren bekommen. Kurt Brumme, Jochen Hageleit und nun eben Manfred Breuckmann. Gelebte Fußballreportagen. Während die beiden erstgenannten aus dem Studio moderierten, gibt Manfred Breuckmann den Keith Richards der Schlußkonferenz,aber im Hörfunk moderiert es sich auch unrasiert gut. Ja, so langsam beginnt einem das Leben die Dinge zu nehmen, die man mag. Aber, vielleicht kommt es ja noch zu einem Comback, so als freier Mitarbeiter. Und dann bin ich ja ganz gespannt auf seinen vorletzten Satz, denn da hat Manfred Breuckmann angekündigt, dass wir geneigten Hörer ganz besonders aufpassen sollen. Ich glaube, dass er sich dann „offenbart“, welchem Verein sein Dattelner Herz gehört: Und zwar wird Manfred Breuckmann Millionen Hörer mit der Tatsache überraschen , seit Kindesbeinen an RWE Fan zu sein……wirklich wichtigeres fällt mir nicht ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s