Der Geist von Spiez

Bis vor einigen Stunden war ich noch völlig gelassen ob der Tatsache, dass unser baldiges Urlaubsziel die Schweiz sein wird. Ein ruhiges Land, liebe Verwandte, genau richtig also um die letzten aufreibenden Wochen hinter sich zu lassen. Und die Tage dort ein wenig vorausplanend guckten wir mal bei „googlearth“, wie weit es wohl vom Urlaubsort bis an den „lago maggiore“ sein wird. OK, weit und zudem müssen wir durch einige Tunnel. Die mag ich nicht besonders, könnten mir ja auf den Kopf fallen ;-). Dann „flogen“ wir mal in die andere Richtung und an einem See, ca 40 km entfernt. An einer Spitze liegt ein Ort namens „Spiez“: Der Himmel lachte, die Engel sangen und bei mir läuteten alle Glocken: Es ist genau DAS „Spiez“ mit genau DEM „Hotel Belvedere“ wo weiland Sepp Herberger eben jenes Wunder von Bern begründete . Ich bin hin und weg und freue mich jetzt schon wahnsinnig darauf, auf dem Balkon zu stehen, wo auch Helmut Rahn und Mitspieler standen. Das ist irre, oder? Ich denke ich weiss dann bald wohin mit den Bildern ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s