Alle für einen, aber der nicht für alle.

Das nenne ich doch mal ein gelungenes Fazit zum Regionalspieltag unseres Vertrauens. Es ist nicht nur gelungen, sondern beinhaltet eine Verlängerung der Essener Hoffnungen, doch noch in Liga 3 zu verbleiben. Rein ergebnisorientiert stellt sich das ganze so dar: Der RWE gewinnt vor 345 Zuschauern in der Lausitz bei Energie Cottbus II mit 2:1. Eine weitere Wahnsinnskulisse, nämlich fast 24.000 Fans sahen in Magdeburg ein 1:1 in letzter Minute zwischen dem 1.FC Magdeburg und dem BTSV Eintracht. Diese Diskrepanz in Sachen Zuschauerzahl sollte ein weiteres Argument sein, um eine eigene Liga für Nachwuchsmannschaften zu gründen. Von der Wettbewerbsverzerrung einmal ganz abgesehen. Dazu kam ein weiteres Unentschieden zwischen Dynamo Dresden und den Namensvettern aus Erfurt, sowie die heutige Niederlage der Wuppertaler. Und somit sind aus 10 Punkten Rückstand „nur noch“ derer 6 geworden. Himmel hilf, das wird spannend. Und ich übe derweil weiter Freihandzeichnen mit der Maus. Weiter geht es schon am Mittwoch an der Hafenstrasse gegen die „Zwote“ des HSV. Da möchte ich wohl gerne dabei sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s