Die Pflicht wurde zur Kür

Ups, da war doch was: Genau, vor dem grössten Fußballspiel hier in Nordhorn seit 189 Jahren startete die Saison für den SV Eintracht mit dem Auftaktspiel im NfV Pokal. Jener Pokal also, dessen Finalteilnahme überhaupt erst das Werder Los ermöglichte. Es ging nach Lingen zum benachbarten Ligakonkurrenten „TuS“. Der TuS ist in Lingen übrigens noch unbeliebter, als es selbst der SV Eintracht hier in Nordhorn jemals schaffen wird. Für volle Werbebanden und Kassen sorgt aber stets der rührige Hauptsponsor. Trainer in 08/09 ist übrigens „unser“ Pokaltrainer, den aber leider das Ligaschicksal ereilte. Um es kurz zu machen: Meine Befürchtung, dass der SV Werder alles andere blockiert, hat sich nicht bestätigt. Langweilige 45 Minuten wurden von einer 1:0 Führung in die Pause begleitet. Nach der Pause drehten die weinroten auf, oder ließ analog der TuS nach und somit kam ein überzeugender 5:0 Auswärtssieg zustande. Eine effektivere Nutzung der Außenbahnen hätte vielleicht sogar noch das ein oder andere Tor mehr ermöglicht. Wie immer in Lingen befanden sich fast nur Nordhorner im Stadion, was aber mit der schon erwähnten Beliebtheit der Lingener in der eigenen Stadt zusammenhängt. Und natürlich mit der kurzen Entfernung. Nicht, dass der falsche Eindruck einer grossen Eintracht Fansschar entsteht. Enstanden ist aber durchaus ein kleiner Hype hier in Nordhorn um den SV Eintracht, bedingt durch den DFB Pokal. Also: Pflicht ansehnlich erfüllt, mal einmal von dieser unseligen Kombination weisses Trikot/rote Hose/gelbe Stutzen abgesehen. Herr Schaaf, es ist angerichtet……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s