Leberwurstbrot mit Gurkenscheiben

Da hechel ich in den letzten Tagen atemlos durch den ersten Teil der besagten Millennium Trilogie und muß heute auf den letzten Seiten lesen, dass sich die weibliche Hauptprotagonistin diese leckere „Brot trifft Belag“ Kombination bereitet hat. Was hat das mit Fußball zu tun? Nicht viel, genaugenommen überhaupt nichts. Vielleicht bieten die Gurken ja einen Brückenschlag nach Nordhorn, denn da scheint nach der Pokaleuphorie wieder eine saure Gurkenzeit anzubrechen. Und was war ich mir doch sicher, diese Saison einmal nicht mit dem Abstiegsgespenst konfrontiert zu werden. In Essen scheint das ja auch zu klappen, aber hier in Nordhorn finden wir uns in der Realität wieder. Und die besagt auch in Liga 5 einen Platz unter dem Strich. Der SV Eintracht hat nach drei Spielen nur einen Punkt bei einem geschossenen Tor auf dem Konto. Und irgendwie scheint einmal mehr ein Fehler im System SV Eintracht zu stecken. Auf die Jugend und den eigenen Nachwuchs zu setzen ist löblich. Wenn der Gedanke dann aber nicht umgesetzt wird, und stattdessen ein „Veteran“ dabei ist, sein eigenes Denkmal zu zerstören, dann bekommt ein Mannschaftsgefüge einen Riss. Und ich befürchte, dass es nicht so einfach sein wird, diesen Riss zu kitten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s