Bundes Adler

Ein Torwart, sein Name und eine logische Überschrift. Der Leverkusener Rene Adler hat ein gutes Debüt in der Nationalmannschaft hingelegt. Die neue Nummer 1, Robert Enke, hat sich im Training einen Kahnbeinbruch zugezogen. Da schließt sich der Kreis, und läßt doch einen außen vor: Enke, Adler, Kahn (wenn auch nur als Diagnose)…wer redet im Tor noch von Jens Lehmann? Zurecht, wie ich finde: Ich persönlich fand ihn als Torwart überbewertet. Die erste Halbzeit war gerade feiner Fußball einer DFB Elf, die im Mittelfeld den Ball prima laufen ließ. Der Capitano war omnipräsent und steuerte das zweite Tor höchstpersönlich bei. In der zweiten Halbzeit galt das aber nicht mehr so, denn da ließen alle DFB Kicker nach und legten die Russen entsprechend zu. Aber, unter dem Strich steht der Erfolg und die Erkenntnis, dass der Spieler Ballack wichtiger ist, als der Eventmanager Bierhoff und dass die Herren Delling und Netzer nicht mehr über den sachlich fundierten Wortwitz ihrer Anfangstage verfügen. Zudem hat Lukas P. einmal mehr bewiesen, dass er nur spielen will. Warum Olli P. nach seinem peinlichen Auftritt nach der EM immer noch gespielt wird, entzieht sich meiner Kenntnis, bleibt aber ohne jedes Verständnis meinerseits. Der ewige Sponsor der Deutschen Nationalmannschaft wartet übrigens mit einer neuen Flaschenform auf. Richtig schick und elegant kommt sie daher.Prost.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s