Monatsarchive: Februar 2008

Warteschleife

Die dauert bei mir schlappe 2 Wochen und dann werden endlich die neuen Zähne eingebaut. Dann reicht es aber auch wirklich, denn der momentane Zustand namens „Provisorium“ ist kaum zu ertragen. Und wenn einem dann auch nicht der Fussball weiterhilft, wer denn dann? Das ist jetzt der Moment, wo der Tusch kommt und die Lösung präsentiert wird: Moralische Unterstützung kommt aus dem Kreise der Familie. Freundschaftsbücher sind ja derzeit der Renner im Kindergarten und eines werde ich morgen früh wieder der rechtmässigen Besitzerin zurückführen. Darin verewigt beginnende Fankarrieren mit Faible für den RWE. Da beginnt ja etwas abzufärben. Und das trotz sportlicher Erfolglosigkeit. Ansonsten gibt es nicht mehr zu berichten oder entdecktes zu zeigen, die Kreativität leidet momentan halt nicht nur auf dem Spielfeld.