Es kann nur einen geben

Einer allein, das hört sich immer nach „ganz wenig“ an. Für Bernd, unseren Manager und mich bedeutet es aber auch ganz viel: Ein Spieler unseres WFCG 04 hat es in die Jugendmannschaft eines „normalen“ Vereines geschafft und das durch den eigenen Willen. Wir sind da sehr realistisch und wissen genau, dass es kein weiterer Spieler unserer kultigen Truppe in den Spielbetrieb „da draussen“ schaffen wird. Aber unserem Marcel, dem wünschen wir alles Gute, freuen uns, dass Integration auch heute noch möglich ist, und werden seinen ersten Ligaeinsatz hoffentlich live miterleben. Bei dem Verein handelt es sich im übrigen um die http://www.sggronau.de/, in deren erster Mannschaft das Eintracht Urgestein Carsten Minich als Spielertrainer fungiert. Das heutige Training war ausnahmsweise mal nicht wirklich prickelnd, und der Bernd war auch praktisch mehr am Telefon und gedanklich noch im Dekollete unserer Kanzlerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s