Vorbildcharakter

Unser nächster Erstligist ist in Holland beheimatet, genaugenommen in unserer „Nachbarstadt“ Enschede. Und der heutige Urlaubsbummel bot mindestens die Möglichkeit eines fotografischen Quickies am umgebauten Stadions des FC Twente. Das Stadion heißt nun nicht mehr Arke Stadion, sondern ist nun die Festung eines nahe gelegenen Bierkonzernes. In das Stadion konnte ich heute nicht, aber allein, wie der FC Twente von außen sein Stadion neu gestalte hat, dass sollte Vorbildcharakter für jedwede Ambitionen in Essen sein: Immer wieder Hinweise auf die Identität und Heimat der „Tukker“, Ein Haupteingang, der auch an der Anfield Road stehen könnte, feine Stadioneingänge in bester „Turnstiles“ Manier, Clubhistorisches Ambiente mit schweren Clubsesseln im Empfangsbereich, jegliche Faneinrichtungen, alles in den Vereinsfarben gehalten. Was ich dann von Innen erhaschen konnte waren steile Ränge und ansonsten leider nicht viel. So, nun müssen nur noch die Verantwortlichen der RWE von einem Besuch und die Investoren von der Notwendigkeit zum Umbau überzeugt werden. Die Hafenstrasse nach diesem Vorbild umgebaut? Das hätte was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s