"Wege entstehen im Gehen und die Taktik ist relativ"

Diese bedeutungsschwangeren Worte stammen nicht von Lothar Matthäus, stellen kein neues Bonmot von Hans Meyer oder eine bislang unveröffentlichte Weisheit von Sepp Herberger dar: Nein, dieser Satz entstammt dem Geist von Diego Maradona, der nun zum neuen Nationaltrainer Argentiniens bestellt wurde. Es muß der Geist von Diego Armando Maradona sein, dieser fußballerische Genius, den sein Land so liebt, so dass es ihm seinen Stolz anvertraut. Ansonsten müssen sich die Verantwortlichen der Seleccion Nacional schon fragen lassen, warum ausgerechnet ein Trainernovize mit Hang zum Herumballern, weißem Pulver und verschiedenen anderen Substanzen zur Bewußtseinserweiterung nun „ihr“ Trainer wird. Aber kann man jemanden ablehnen, dessen Taktik relativ ist? Birgt diese Aussage nicht sogar eine Antwort auf jede Frage rund um das Geschehen auf dem grünen Rasen? Ich bin jedenfalls gespannt auf das Kompetenzteam und die Arbeit dieses genialen Fußballers und gehemmten Menschen Diego Armando Maradona.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s